Direkter Monolog – Direkte Bewegung, eine künstlerische Begegnung vom 8.4. bis zum 12.4. 2017

paul-klee

 

blumen

 

 

klee-fish

Direkte Bewegung  Direkter Monolog

Der amerikanische Schauspieler/in  imponiert durch sein emotional authentisches Spiel. Er trainiert sich in Methoden, die es ihm ermöglichen Echtheit hervorzubringen.

Aber nicht jeder Text, nicht jede Rolle lässt sich mit diesen Methoden öffnen. Es kann sogar passieren, dass genau diese Methoden eine Rolle um ihr Potential bringen.

Direkter Monolog

Der Monolog ist zunächst wie eine Landschaft mit vielen Eindrücken und Verstecken, die anfangs ungeordnet sind. Dieses Chaos kreativ nutzen heißt sich der Vielfalt und dem Potential seiner selbst zu öffnen. Statt sich in einen vorgeschriebenen Weg zu zwingen, holt man hervor, was sich im kreativ Unbewussten verbirgt  – hervorholen, herausbringen und sodann alle kreative Energie zu einer Einheit bündeln.

Direkte Bewegung

meint direkt in Kontakt mit der Lebenskraft zu kommen. Sie ist immer wirksam in aber ebenso  um uns. Während der 5 Tage bringen wir uns in spürbare Verbindung mit der eigenen Kraft. Wir holen sie hervor und ordnen sie.

Das Treffen Direkte Bewegung – direkter Monolog  wird während der 5 Tage einen Impuls setzen,  sein eigenes Potential zu entwickeln.  Ideologie, Dogmatik, strenge Methodik bringt Selbstbeschränkungen hervor. Die Kommunikation mit sich selbst und seinen inneren Quellen ist ein komplexer Weg, der zutiefst befriedigt.

Vorgehensweise

Jeder wählt einen Monolog seiner Wahl und sendet ihn 14 Tage vor Beginn des Treffens an info@graphit-berlin.de. Weitere Fragen und Informationen unter 030.824 92 88

Die Gebühr beträgt 250 Euro. Sie kann teilweise erstattet werden durch die GVL, falls man dort Mitglied ist.

Die Teilnehmerzahl ist auf bis zu 8 Personen beschränkt, um eine individuelle Arbeit zu gewährleisten. Anmeldung mit Anzahlung von 100 Euro bis zum 25.3.2017, der Restbetrag ist spätestens am ersten Seminartag zu begleichen. Bei Rücktritt fällt eine Bearbeitungsgebühr von Euro 30 an.

Es wird nach dem Treffen die Möglichkeit angeboten zunächst in Einzelstunden bis zu einem Folgeseminar die Arbeit zu vertiefen.

Leitung

Judith von Radetzky unterrichtet Schauspiel, Regie, Qi Gong. Nach intensiven Arbeiten im Schauspiel und  in der Regie und Pädagogik mit unterschiedlichen Methodiken, ergründet sie weitere Wege, die dem Schauspieler zu Echtheit und künstlerischer Tiefe verhelfen. Weitere Infos unter Leitung und Organisation.

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Impressum

    bitte hier klicken
%d Bloggern gefällt das: